Sammlung

Stadtgeschichtliche Sammlung

Die stadtgeschichtliche Sammlung bewahrt historische Objekte von den ersten vorgeschichtlichen Funden bis in die Gegenwart. Sie umfasst insgesamt rund 40.000 Sammlungsgegenstände.

In einer Vitrine: 2 Porzellangruppen: links: Dame mit Putto, rechts: drei tanzende Putten.
Fotografie: Daniela Wolf

Es handelt sich dabei um

  • archäologische Objekte von der Steinzeit bis ins frühe Mittelalter
  • Gemälde und Druckgraphik
  • Werkzeuge und Produkte von Handwerkern
  • Zeugen der industriellen und politischen Entwicklung der Stadt
  • Gegenstände, die an bedeutende Mitbürgerinnen und Mitbürger erinnern

Die Sammlung wird entsprechend unseres Sammlungskonzeptes fortlaufend ergänzt.

Werfen Sie einen Blick in die Bestände der stadtgeschichtlichen Sammlung:
www.museum-digital.de - Stadtmuseum Esslingen


Informationen zur Corona Pandemie

Bitte beachten Sie die aktuellen Meldungen auf: www.esslingen.de

Info

Öffnung der Städtischen Museen:

Aufgrund der aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Infektionen gelten folgende Punkte:

Das Stadtmuseum im Gelben Haus ist geöffnet. Eine  Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das J.  F. Schreiber-Museum im Salemer Pfleghof ist ab 13. Oktober 2020 wieder geöffnet. Ein Besuch ist nur mit telefonischer Anmeldung möglich. Einzelheiten hier.

Bitte denken Sie bei beiden Museen für Ihren Besuch an einen Mund-Nasen-Schutz.

Das Schulmuseum Sulzgries und das Museum St. Dionys sind bis auf weiteres geschlossen.

Veranstaltungen und Führungen fallen bis auf weiteres aus.

Wir informieren Sie rechtzeitig über Änderungen.

Wechselausstellungen

Viele Teile, eine Stadt! Gemeinsam Stadt(teil)geschichten entdecken

Plakat des Projektes "Viele Teile, eine Stadt" mit einem schematischen Stadtplan mit eingezeichneten Stadtteilen.

Ausstellung im Stadtmuseum im Gelben Haus
verlängert bis 3. Januar 2021

Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Hilfreiche Seiten

52x-Archiv 1.077