Stadtmuseum im Gelben Haus

Nussknacker, Engel und Co.

Bunte Figuren stehen in Scharen bereit, liebevoll arrangiert von Sammler Jürgen Pintscher. Auch die Vitrinen mit Räuchermännchen und Bergmannsleuchtern, Weihnachtspyramiden und Schwibbogen sind fast fertig. Am Samstag, 18. November, 18 Uhr ist es soweit: Die Ausstellung „Vom Erzgebirge komm ich her … Die Sammlung Hannelore und Jürgen Pintscher“ wird im Stadtmuseum im Gelben Haus eröffnet.

An Weihnachten schmücken die bunten Holzfiguren die Wohnungen in der ganzen Welt. Die Bewohner des Erzgebirges drechselten und bemalten sie, um in schlechten Zeiten zu überleben. Die Ausstellung zeigt die ganze Bandbreite der Produktion, weist aber auch auf die Bedingungen der Entstehung – den Strukturwandel in der schon im Mittelalter reichen Bergbauregion – und die speziellen Techniken hin. Präsentiert werden zahlreiche hochkarätige Objekte, darunter viele wertvolle Stücke, die teilweise in der Mitte des 19. Jhs. entstanden sind.

(Erstellt am 15. November 2017)

Info

Wechselausstellungen

Von hier nach dort

Mitmachausstellung für die ganze Familie über Orientierung, Unterwegssein und Ankommen im Museum im Schwörhaus - Wechselausstellungen J. F. Schreiber-Museum

Verlängert bis 28. Oktober 2018
 

Ausstellungs-Info

Neuer Weg ins J. F. Schreiber-Museum ab 27. August

Ab 27. August verändert sich der Weg ins J. F. Schreiber-Museum im Salemer Pfleghof: Wegen der Baustelle an der Brücke Augustiner-/Geiselbachstraße wird dann die Unterführung am Salemer Pfleghof geschlossen. Die Unterführung beim Neuen Rathaus ist wieder zugänglich. Wir bitten Sie, der Beschilderung „Frauenkirche / Untere Beutau“ zu folgen.

Bitte verwenden Sie für Anfragen per Email bis auf Weiteres nur die Adresse: museen@esslingen.de

Hilfreiche Seiten

52x-Archiv 1.010