Neue Ausstellung im Stadtmuseum im Gelben Haus

ProtEStantisch!?

Mit „Esslingens Weg zur neuen Lehre 1617-1555“ beschäftigt sich die neue Ausstellung im Stadtmuseum im Gelben Haus. Sie wird am Freitag, 2. Juni 2017, 18 Uhr im Kutschersaal der Stadtbücherei, Eingang Webergasse 8, eröffnet.

Das Besondere an der Ausstellung ist, dass die wertvollen Leihgaben und ausgewählten Stücke aus der Sammlung des Stadtmuseums nicht in eigenen Räumen gezeigt werden, sondern als „Intervention“ in die ständige Ausstellung im ganzen Haus integriert sind. So wird ein ganz neuer Blick auf das Gewohnte ermöglicht.
 
Wichtige Objekte stammen vor allem aus den umfangreichen und wertvollen Beständen des Stadtarchivs zur Reformationsgeschichte und aus der Evangelischen Kirchenbibliothek Esslingen. Sie ermöglichen es, anhand authentischer Exponate die Reformationszeit erfahrbar zu machen und illustrieren, welche Auswirkungen die Reformation auf die Reichsstadt und ihre Bürger hatte.
 
Die Ausstellungseröffnung ist gleichzeitig Auftakt der Veranstaltungsreihe „Reichsstadt und Reformation. Esslingen, Luther und die Folgen“ von Kulturamt, Stadtarchiv und Städtischen Museen Esslingen.

Info

Wechselausstellungen

In aller Munde. Aspekte unserer Esskultur

Ausstellungs-Info

Von hier nach dort

Mitmachausstellung für die ganze Familie über Orientierung, Unterwegssein und Ankommen im Museum im Schwörhaus - Wechselausstellungen J. F. Schreiber-Museum

Verlängert bis 28. Oktober 2018
 

Ausstellungs-Info

Neuer Weg ins J. F. Schreiber-Museum ab 27. August

Ab 27. August verändert sich der Weg ins J. F. Schreiber-Museum im Salemer Pfleghof: Wegen der Baustelle an der Brücke Augustiner-/Geiselbachstraße wird dann die Unterführung am Salemer Pfleghof geschlossen. Die Unterführung beim Neuen Rathaus ist wieder zugänglich. Wir bitten Sie, der Beschilderung „Frauenkirche / Untere Beutau“ zu folgen.

Bitte verwenden Sie für Anfragen per Email bis auf Weiteres nur die Adresse: museen@esslingen.de

Hilfreiche Seiten

52x-Archiv 1.009