VORTRAG – VERANSTALTUNGSREIHE „52 X ESSLINGEN UND DER ERSTE WELTKRIEG“

Verwaltung und Krieg

Der Erste Weltkrieg brachte auch für die Esslinger Stadtpolitik und Stadtverwaltung ungeahnte Herausforderungen mit sich. Darüber spricht Archivleiter Dr. Joachim J. Halbekann am Dienstag, 1. August 2017, 18 Uhr im Stadtmuseum im Gelben Haus in der Reihe „52x Esslingen und der Erste Weltkrieg“.

Aufgrund der Einberufung vieler Stadtbediensteten mussten weniger Mitarbeiter nicht nur die Verwaltung weiterführen, sondern auch durch den Krieg hinzugekommene neue Aufgaben übernehmen. Der Vortrag informiert, wie die Angestellten das politische Alltagsgeschäft und die „Verwaltung des Mangels“ bewältigten. Neue Institutionen wie die „Kriegskommission“ oder das „Städtische Lebensmittelamt“ wurden gegründet, städtische Goldankaufs-, Butter- oder Obstverkaufsstellen wurden betrieben. Das Gemeinderatsprotokoll des Jahres 2017, das im Stadtarchiv Esslingen aufbewahrt wird, ist anschließend als „Objekt des Monats“ August im Stadtmuseum im Gelben Haus ausgestellt.