Papiertheatervorstellungen im J. F. Schreiber-Museum

Blätter, die die Welt bedeuten

Eine besondere Attraktion für alle Papiertheaterbegeisterten und Theaterfreunde bietet das Museum im Salemer Pfleghof - J. F. Schreiber-Museum am Samstag, 13. und Sonntag, 14. Oktober 2018. Zwei Papiertheatervorstellungen des bekannten Papiertheaters Invisius aus Berlin verzaubern die Zuschauer mit märchenhaften Geschichten.

Am Samstag um 19.30 Uhr wird für Erwachsene die romantische Oper „Der Freischütz“ mit Musik nach Carl Maria von Weber gegeben. Am Sonntagvormittag um 11.30 Uhr verlangt dann in der Kindervorstellung das „Rumpelstilzchen“ der Königin ihr Kind. Für beide Vorstellungen wird Kartenreservierung empfohlen (Tel. 0711/3512-3240 oder museen@esslingen.de).
 
Rüdiger Koch vom Papiertheater Invisius ist schon zum dritten Mal bei den Städtischen Museen Esslingen zu Gast. Er spielt in klassischen Papiertheatern mit traditionellen Figuren, wie sie der Verlag J. F. Schreiber um 1900 als Ausschneidebogen für gut situierte Familien angeboten hat: Alle Teile des Theaters und sogar die „Schauspieler“ sind aus Papier und werden durch den Theaterspieler zum Leben erweckt. Zusammen mit der Bühnentechnik im Miniformat schafft der Künstler damit faszinierende Illusionen und entführt die Zuschauer in phantasievolle Welten.

Fotos: Papiertheater Invisius (Details)

Info

Wechselausstellungen

Einkaufstouren. Ein Schaufensterbummel durch Esslingen seit 1948

 7. April - 3. November 2019  Stadtmuseum im Gelben Haus

Donnerwetter! Klima schreibt Geschichte

Familien-Mitmachausstellung im Museum im Schwörhaus – Wechselausstellungen J. F. Schreiber-Museum
26. Mai bis 13. Oktober 2019

Viele Teile, eine Stadt! Gemeinsam Stadt(teil)geschichten entdecken

stadtgefaehrten.esslingen.de

Bitte verwenden Sie für Anfragen per Email bis auf Weiteres nur die Adresse: museen@esslingen.de

Hilfreiche Seiten

52x-Archiv 1.027